Hanf & Mohn

Event-Behandlung Hanf & MohnDer legale Rausch für Ihre Haut...

Turn on, - wahlweise mit einem Hanftee oder einer Mohnmilch.

Ein saftes Gesichtspeeling mit frisch gemahlenen Graumohnsamen entfernt Hautschüppchen und läßt Ihr Gesicht strahlen.

Tune in, - mit einem entspannenden und anregenden Hanf-Dampfbad.

Die Hautreinigung von Gesicht, Hals und Dekollete erfolgt mit wohlig warmen Hanfkompressen.

 

Schwerpunkt in der Behandlung ist eine große Massage von Kopf, Gesicht und Rücken mit Hanf- & Mohnöl die eine Tiefenentspannung bewirken. Das einzigartig, hochwertige Öl der Cannabis Sativa fördert die Zellneubildung und macht die Haut schöner und widerstandsfähiger.

Event-Behandlung Hanf & MohnMohnöl ist ein hervorragendes Hautpflegeöl, das schnell tief in die Haut einzieht und ihre Barrierefunktionen unterstützt. Hinzu kommt sein feiner, verführerischer Duft. Besonders empfehlenswert für die empfindliche, sensible, trockene und reife Haut.

Drop out, - mit der Frisch-Gesichtsmaske. Wärend der Maskeneinwirkzeit erfahren Sie eine Kräuterstempel Fußmassage, die eine entspannende, stressabbauende und vitalisierende Wirkung hinterlässt. Gehen Sie wieder geerdet und gestärkt in den Alltag.

Lassen Sie sich jetzt von der Welt der natürlichen Pflege berauschen...

 

Wohlfühlzeit: ca. 105 Min.
Preis: 85,- EUR

www.news.atUnsere Eventbehandlung: Hanf & Mohn landete jüngst auf Platz 2 der alternativen Spa-Trends auf www.news.at.

Dass Cannabis zum Entspannen beiträgt, ist ja wohl kein Geheimnis. Dass die Pflanze dafür aber weder geraucht noch in Form von Kuchen, Tee oder Ähnlichem zu sich genommen werden muss, ist nicht ganz so bekannt. Wellness-Hoteliers entwickeln derzeit fieberhaft neuartige und nicht selten berauschende - natürlich nur im übertragenen Sinn - Spa-Konzepte.

Die Tester von Wellness Heaven unterzogen sich den Treatments und kürten die drei besten Behandlungen auf Hanf-Basis.

Für den ganzen Bericht klicken Sie bitte oben auf das NEWSAT Logo.


Weitere Info:

Hanföl enthält Linolsäure und Alpha-Linolensäure im einmalig optimalen Verhältnis von 3:1. Die Dritte im Bunde ist die wertvolle Gamma-Linolensäure, die sonst nur noch in ganz wenigen Pflanzenölen, z.B. im Nachtkerzenöl, vorkommt. Es ist buchstäblich das einzige Speiseöl das Gamma-Linolensäure enthält. Eine weitere ungesättigte Fettsäure wurde im Hanföl entdeckt, die Omega-3-Stearidonsäure. Dieses einmalige Quartett an Fettsäuren hat eine ganze Reihe positiver pharmakologischer Wirkungen zu bieten, darauf weisen wissenschaftliche Untersuchungen hin. U.a. den Aufbau neuer Zellstrukturen, regulierenden Hormonen, Erhaltung und Aufbau des Immunsystems.

Das kaltgepresste Öl der Cannabis Sativa hat sich bei Neurodermitis und anderen Hautkrankheiten bewährt. Mohnöl weißt ebenfalls einen hohen Linol- und Ölsäuregehalt auf und ist durch seinen angenehmen Duft eine perfekte Ergänzung zum Hanföl.